>„Der sieht ja aus wie mein Onkel Oscar!“

>

Ich freu‘ mich. Heute Nacht (Prosieben strahlt ab 1.05 Uhr live aus L.A. aus) findet die 83. Oscarverleihung statt.

Das bedeutet: Hollywood im Ausnahmezustand! Hunderte von Stars tummeln sich in Luxushotelsuiten um sich dort von doppelt so vielen Stylisten aufhübschen zu lassen und am Ende ist der eine Star schöner als der andere, wenn sie über den roten Teppich vor dem Kodak Theatre am Hollywood Boulevard flanieren. Und auch die diesjährigen Moderatoren Anne Hathaway und James Franco dürften inzwischen schon relativ nervös sein.

Als absolute Favoriten gelten dieses Jahr „The King’s Speech“ mit einem herausragenden (stotternden) Colin Firth (nominiert in 12 (!) Kategorien) und Natalie Portman als Psychatriefall in ihrer Rolle als Nina in „Black Swan„. Lassen wir uns mal überraschen, wer am Schluss die knapp vier Kilogramm schwere und 34,2 cm hohe begehrte Oscarstatue sein Eigen nennen darf. 
Übrigens die Oscars wurden 1929 das erste Mal verliehen und gelten heute als die wichtigste Filmauszeichnung der Welt. Initiator ist die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die bisher 2701 Statuen verliehen hat.
Advertisements

2 Gedanken zu „>„Der sieht ja aus wie mein Onkel Oscar!“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.