>Alltägliches.

>

Heute startet „Unser Song für Deutschland“ auf Pro7. Bereits vor einigen Monaten hatte ich von der Unnot dieser Sendung berichtet und habe deshalb auch beschlossen, diese zu boykottieren. Ha! Wahrscheinlich klappt das schlussendlich eh wieder nicht, man kann sich solchen medienumrissenen Sendungen ja dann doch nur schlecht entziehen. Aber einen Versuch ist es ja wert. À propos Versuch. Die Briten wagen dieses Jahr doch tatsächlich ein weiteres Mal die hoffnungslose Teilnahme beim Eurovision Songcontest und versuchen die Zuschauer mit einem bekannten Act beeinflussen zu wollen. Wobei das „bekannt sein“ dieser Band auch schon etwas in Vergessenheit geraten sein könnte. Die Rede ist von der Boyband BLUE, bei der man inzwischen das „Boy“ auch schon wieder streichen kann. Die gealterten Frauenhelden treten dieses Jahr für ihr Land an. Da wären wir dann auch schon wieder bei der Unnot. So schließt sich wohl der Kreis.
Advertisements

Ein Gedanke zu „>Alltägliches.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.