>Fernsehtipp: Stieg Larsson Trilogie

>

Ich bin ein riesiger Fan der Krimi-Trilogie des verstorbenen Autors Stieg Larsson: „Verblendung“, „Verdammnis“, „Vergebung“. Die drei Bücher habe ich damals geradezu verschlungen, da mich die Story einfach gepackt hatte. 
Vor einiger Zeit berichtete ich, dass Hollywood die Trilogie verfilmen wird, mit Daniel Craig und der Neuschauspielerin Rooney Mara in den Hauptrollen. Doch es gibt bereits eine schwedische Verfilmung der drei Romane rund um Journalist Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander (der dritte Teil lief bei uns letzten Sommer im Kino), die nun das ZDF, aufgeteilt in 6 Teile, im Fernsehen zeigen wird.
Los geht es schon heute Abend um 22.00 Uhr mit „Verblendung“ (1/2). Das Besondere: das ZDF zeigt die extended versions, die es bisher nicht im Kino zu sehen gab. 
Übrigens, hättet ihr sie erkannt? Noomi Rapace, die in der schwedischen Verfilmung die Computerhackerin Lisbeth Salander spielt, schaffte mit ihrer überzeugenden Darstellung der gepiercten und eigenwilligen Lisbeth den großen Durchbruch (vor allem in Skandinavien). Ohne die auffälige Zurechtmachung sieht sie beinhae aus wie ein anderer Mensch. Und lachen kann sie auch. So schön.
Advertisements